M-S-C Pfatter e.V.
Hauptmenü
Startseite M-S-C Pfatter
Vorstandschaft
Veranstaltungen
M-S-C allgemein
Ski
Trial
Stock
Tennis
Motocross
Kontakt
Gästebuch
Impressum
Mitgliedschaft
Trialbilder
training_grossheubach_2010_153_20101106_1241858739.jpg
Wer ist online
Wir haben 77 Gäste online
Statistiken
Benutzer : 28650
Beiträge : 282
Weblinks : 38
Seitenaufrufe : 292646

Herzlich Willkommen - Besucher
1. ADAC Hallen-Trial Ingolstadt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Reinhard Guth   
Dienstag, den 28. Januar 2014 um 19:59 Uhr

Für alle die nicht dabei sein konnten => Klick Kleines Video

Bilder => Klick

ADAC Hallen-Trial Highlights => Klick

 

Volles Haus beim ersten ADAC Hallen-Trial in der Ingolstädter Saturn Arena – „Rodeo auf zwei Rädern“ Ingolstadt. Spektakuläre Motorrad-Akrobatik, viele Fans: Die Premiere des ADAC Hallen-Trial in der Ingolstädter Saturn Arena war ein voller Erfolg. 2300 Zuschauer verfolgten das „Rodeo auf zwei Rädern“ und den Kampf der deutschen und europäischen Trial-Elite. Am Ende setzte sich der 21-jährige Mirco Kammel aus Bielefeld, Deutscher Meister 2010, mit vier Strafpunkten weniger als Lokalmatador und Jugendeuropameister Franzi Kadlec aus Reichersbeuern (16) durch. Der amtierende Deutsche Vize-Meister Jan Peters (25) aus Mainz vervollständigte das Siegerpodest. Spannung bis zur letzten Minute In der Qualifikation meisterte Franzi Kadlec die sechs anspruchsvollen Sektionen zunächst mit Bravour und dominierte die Vorläufe. Sein vermeintlich stärkster Konkurrent Europameister Eddie Karlsson aus Schweden (19), der allerdings auf einem Leihmotorrad unterwegs war, zeigte eine blasse Vorstellung und konnte sich nicht fürs Finale der besten vier qualifizieren. Nicht überzeugen konnte auch der talentierte junge Brite Jack Price (16). Den Showdown bestritten die beiden Routiniers Jan Peters aus Mainz und der Österreicher Jonas Widschwendter, gegen die „jungen Wilden“ Mirco Kammel und Franzi Kadlec. Unter dem anfeuernden Applaus der Zuschauer mussten die Fahrer ihre Motorräder immer wieder aufs Neue durch Hüpfen und Rangieren in Position bringen und aus dem Stand und nahezu ohne Anlauf riesige Sprünge absolvieren. Knackpunkte waren die Sektionen Pikes Peak, Smoky Mountains und Quarter Horse. Zunächst waren Kammel und Kadlec noch gleichauf, dann aber strauchelte Franzi am Pikes Peak: An dem drei Meter hoch aufragenden Hindernis wurde er von seinem Motorrad buchstäblich abgeworfen und kassierte fünf Strafpunkte, die er danach nicht mehr aufholen konnte. Kammel dagegen nutzte die Schwäche seines Kontrahenten, ließ sich auch am Quarter Horse nicht aus der Ruhe bringen und feierte schließlich ausgelassen den Premierensieg beim ersten ADAC Hallen-Trial Ingolstadt.

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 29. Januar 2014 um 08:54 Uhr